Denken? Das ist so... 1980

Denke!

Eigentlich ist denken doch manchmal ganz spannend. Vor allem selber denken ist ein mittlerweile schon fast altmodisch anmutender Trend, der allzuoft in Vergessenheit gerät. Ich persönlich mache mir immer mal wieder gerne Gedanken. Was dabei rauskommt ist hier zu finden, in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. Macht es für den geneigten und gerade sitzenden Leser vielleicht einfacher.

Gedanken kann man sich über alles mögliche machen. Manchmal über Dinge die man erlebt hat. Über Dinge die man gerne erleben möchte. Und über Dinge die man nicht erlebt hat. Das alles und noch viel mehr ist ja was uns ausmacht. Beim schreiben denkt man bestimmt an etwas, aber der Leser denkt mit Sicherheit an etwas anderes. Denkt also immer daran beim Lesen: Das was Ihr denkt ist das was Ihr denkt, wenn Euch das nicht gefällt, denkt einfach mal nach...

Ja, und für die Leute die lieber in ein Buch ihre Anmerkungen kritzeln als auf den Monitor gibt es zwei Büchlein in denen ein Teil der Gedanken bereits veröffentlicht sind: Gedanken und Irgendwo, Irgendwann, Irgendwen. Der Vollständigkeit erwähne ich noch das ich sowohl ein Kapitel im Buch "Ewiger Herbst" als auch in der Antologie "Ich komm auch drin vor" geschrieben habe.

Kleine Lesehilfe: Der Übersichthalber sind die Gedanken immer in 20er Gruppen angeordnet. Damit der Lesegenuß nicht abgelenkt wird, erscheint jeweils 1 Gedanke pro Seite. Mit der Artikelnavigation überhalb und unterhalb der Seite kann weiter und zurückgeschalten werden. Die englischen und französischen Gedanken sind in der jeweiligen Kategorie auch in 20er Gruppen angeordnet. Wohl bekommt's.

Kommentare

Zurück