Fürchte Dich

Fürchte Dich nicht
vor der Dunkelheit
Fürchte Dich nicht
vor der Einsamkeit
vor den Augen im Dunkeln
vor den Zähnen der Zeit
vor blutigen Furunkeln
vorm Sturz so weit
vorm Fall vom Ross
vorm Lachen im Tross...
Nicht Mut ists
oder Witz
der dich treibt
immer weiter
sondern die Angst vorm hier und jetzt
weisst das es nur nach Vorne weitergeht
und kein Blick zurück.

Die Schatten in deinem Rücken
die Nachts dich erdrücken
sind nichts als all der Schutt
den du hinter dir liessest
als deine Träume platzten
als du die Flucht ergriffst.

So sage ich
damit Du's kapierst:
Fürchte Dich!
Fürchte Dich, es ändert sich schnell
Am Horizont ist bald nicht mehr hell,
wenn die Schatten erwachen
und hinter dich kriechen
mit ihren langen, kalten Fingern
nach dir greifen,
deine Knie erweichen
mit eisernem Griff dein Herz umschlingen
blickst du dich um
nur um dich selbst zu erkennen.

Fürchte Dich nicht vor deinem Schatten
Fürchte Dich nicht vor deiner Angst
Fürchte Dich nicht vor allem was hinter dir liegt
Fürchte Dich, vor allem vor Dir!

Kommentare

Was ist die Summe aus 6 und 8?

Zurück