Wieder einmal

Und wieder einmal
gehe ich fort von Dir
fliege ich dem Himmel entgegen
und den Wolken auf den wir tanzen
auf denen wir uns liebten
auf denen wir die Welt in inniger Umarmung
mit nichts als der Liebe auf unserer Haut geniessen

Und wieder einmal
bleibt mein Herz zurück
und all meine Gedanken
kreisen um Dich
versuchen dich aufzunehmen
und zu mir zu tragen
wo ich dir ein Kleid aus Küssen auf den Leib schneidere

Und wieder einmal
kann ich nur daran denken
wann ich wieder zurückkehre
wann der Wind unter den Flügeln mir nichts als deinen Namen flüstert
und die Millimeter die vergehen mit hellem Glockschlang zählt
bis nichts als die Berührung zwischen uns liegt
und wir den Atem des anderen spüren

Einmal mehr
kann ich hier nichts suchen
was ich nicht schon mit dir gefunden habe
kann ich an nichts anderes Denken
als and Dich
kann ich nichts anderes Hören
als Deine Stimme die mich ruft
kann mein Herz nicht anders schlagen
als für Dich
Du, Du und immer nur Du
Bist Start und Ziel
bis mein größtes Glück
führst mich auf jedem Weg von die Fort
Stück für Stück
zu Dir zurück

Kommentare

Zurück