Fern

Unendlich fern von Dir
Hör ich den Kummer
Und Dein Schweigen brennt in meinen Ohren
Und bohrt ein Loch in mein Herz
Wo freude war Dich bald zu sehen
Mit Dir durch neue Welten zu ziehen

Dein Wunsch sollte in Erfüllung gehen
Und wir bald frisches Land entdecken
Doch nun willst du Nicht mehr
So frag ich mich
Willst Du mich necken?
Bin ich Dir fad geworden?
Unerträglich die Tage mit mir zu verbringen?
Oder geht es vorbei
und kaum nach dieser
nächsten Nach kann ich Dich
glücklich in die Arme schliessen
Mit Dir die Zeit zu zweit geniessen

Kommentare

Zurück