Zu weit weg

wenn ich meine augen schliesse
so sehe ich dein gesicht
und in meinen träumen
lächelst du mir zu
ich kann dich riechen
und spüre deinen atem auf meiner haut
doch wenn ich meine augen öffne
und in der nacht nach dir greife
erinnere ich mich wieder
wie weit weg du bist
und wie sehr du mir fehlst.
dann zähle ich wieder die stunden
bis wir uns wiedersehen
und ich deine berührung spüren
dich in armen halten
und dich mit küssen bedecken.

heute nacht
bleibt mir nur von dir zu täumen
davon bei dir zu sein
dich zu streicheln
deinem atem zu lauschen
und dir ins ohr zu flüstern
wie sehr ich dich liebe.

Kommentare

Zurück