Erobert

du hast mein herz gestohlen
meinen verstand geraubt
hab mich in deinem blick verloren
als ich an mich nicht mehr geglaubt
im sturm erobert
mich niedergerannt
aus meinem herzen
alles andere verbannt
bist du bei mir
ist glück ein allzu schwaches wort
für das was ich empfinde
lässt mich schwerelos im himmel zurück

wenn dein duft mich betört
und deine stimme mich berauscht
und du mich ganz gefangen hälst
dann bin ich zu haus...

Kommentare

Zurück