Sprachlos

sprachlos
weil es keine worte dafür gibt
atemlos
weil du mich betörst
hoffnunglos
bin ich dein gefangener
in deinen armen

betäust meine sinne
raubst meine stimme
will dich nicht missen
bedeck dich mit küssen
nimmst mir den verstand
und läßt mich in deiner umarmung ertrinken

Kommentare

Zurück