Wege III

kreuz und quer
lang und kurz
weit und nah
überall und nirgends
fühle ich mich fremd
kein dach mir schutz gibt
für mehr als den augenblick
kein ort bringt mir frieden
solange ich dort weile
höre immerzu den ruf der ferne
folge der sehnsuchst
die mich irgendwo hinführt
vielleicht sogar zu mir selbst.

Kommentare

Was ist die Summe aus 1 und 2?

Zurück