Abschied

Über steinige Dünen gegangen,
mächtige Worte gehört,
ins Meer des Vergessens getaucht,
an den Strand gespült.
Die Sterne gezählt,
verzählt,
von vorne begonnen,
an Märchen geglaubt,
Illusionen geraubt,
von der Zeit ins Herz gebissen,
mit der Verzweiflung geschlafen,
am Abgrund stehengeblieben.
Warum höre ich nicht auf zu Träumen?

Kommentare

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

Zurück